5. Feb, 2020

MotoGP | Sepang Test Tag 3

Shakedown-Test Tag 3: KTM top, Lorenzo kehrt zurück

motogp.com

Pol Espargaro ist Schnellster, Bruder Aleix bekommt einen ersten Eindruck der RS-GP 2020 und ein fünfmaliger Weltmeister kehrt zurückTag 3 des Shakedown-Tests in Sepang ist zu Ende und es ist Pol Espargaro von Red Bull KTM Factory Racing, der die inoffiziellen Rundenzeiten anführte. Bruder Aleix Espargaro (Aprilia Racing Team Gresini) war der Zweitschnellster, während Jorge Lorenzo unsere nostalgischen Herzen wieder aufleuchten ließ.
Der neue Testfahrer des Iwata-Werks legte am letzten Tag 46 Runden zurück und beendete die Session etwas mehr als eine Sekunde hinter Espargaro. Dies entspricht in etwa der Zeit seines Repsol Honda-Qualifyings vom Malaysia-GP 2019. Werden wir die Nummer 99 von Yamaha beim offiziellen Sepang-Test an diesem Wochenende sehen?
Dank der Bemühungen von Pol Espargaro haben die KTM-Fahrer den Shakedown-Test fehlerfrei hinter sich gebracht, wobei MotoGP™ Legende- und Werkstestfahrer Dani Pedrosa an den ersten beiden Tagen am schnellsten war. Miguel Oliveira (Red Bull KTM Tech 3) hatte ebenfalls einen positiven Tag, als er nach seiner Operation Ende 2019 wieder in die Box zurückkehrte, während Mika Kallio am letzten Tag die Testaufgaben von Pedrosa übernahm.Bei Aprilia bekam Aleix Espargaro seinen ersten Eindruck von der RS-GP 2020, nachdem Testfahrer Bradley Smith das neue Modell am Sonntag und Montag für einen ersten zweitägigen Spin genommen hatte. Aleix's Gedanken? Anscheinend war der Spanier mit seinen 25 Runden an Bord des neuen Motorrads äußerst zufrieden - vielversprechende Zeiten für Aprilia.
Die Rookies Brad Binder (Red Bull KTM Factory Racing) und Iker Lecuona (Red Bull KTM Tech 3) haben ihre Anpassung an die Königsklasse fortgesetzt. Das KTM-Duo hat nun den offiziellen Test fest im Blick, der am Freitag, dem 7.Februar, beginnt. Alex Marquez fehlte am dritten Tag, da der amtierende Moto2™ -Weltmeister für die Team-Präsentation des Repsol Honda-Teams nach Jakarta, Indonesien, gereist ist.
Die Werkstestfahrer Michele Pirro (Ducati Team) und Sylvain Guintoli (Team Suzuki Ecstar) absolvierten ebenfalls ihren dritten Testtag in Sepang. Der Italiener und der Franzose werden in ein paar Tagen wieder im Einsatz sein und weiterhin für Ducati und Suzuki arbeiten, denn beide Teams hegen für 2020 große Titelambitionen.Als nächstes folgt der offizielle Sepang-Test. Die Aufregung steigt jetzt wirklich, da wir auf alle restlichen Fahrer warten, und es kaum erwarten können, alle am 7. und 9. Februar auf dem Sepang International Circuit in Action zu sehen.