16. Nov, 2019

Gran Premio Motul de la Comunitat Valenciana 14 Nov - 17 Nov Moto2 Q2

Navarro schnappt Martin die Moto2™-Pole weg

Photos Mario motogp.com

Zwei Spanier führen vor Manzi auf der MV Augusta in einem unglaublich engen Moto2™ Q2
Jorge Navarro (MB Conveyors Speed Up) hat dem Rookie Jorge Martin (Red Bull KTM Ajo) beim Gran Premio Motul de la Comunitat Valenciana die letzte Moto2™ -Pole-Position der Saison vor der Nase weggeschnappt. Die beiden Spanier sind nur um 0,017 Sek. getrennt, während Stefano Manzi für MV Agusta Temporary Forward seinen ersten Start aus der ersten Reihe in dieser behaupten konnte.
Navarros Teamkollege Fabio Di Giannantonio war der frühe Pacesetter im Moto2™ Q2, aber die Session des Italieners würde bald in Kurve 5 im Kies enden. Sieben Minuten vor Schluss stand Diggia an der Spitze, als sein 2018er Moto3™ -Teamkollege Martin sich auf den zweiten Platz schob. Dann war es an Manzi, der sich Di Giannantonio annäherte und die Lücke auf 0,039 Sek. verkürzte. Doch dann drehte sich der Spieß um und es war ein weiteres Speed Up Motorrad an der Spitze - Navarro fuhr 0,185 Sek. schneller als jeder andere, Luca Marini (SKY Racing Team VR46) war Zweiter.
Dabei blieb es aber nicht. Manzi schob sich auf P2 vor seinen VR46 Academy-Kollegen Marini und sicherte sich die erste Moto2™-Startreihe der Saison. Aber es wäre nicht das Q2, wenn nicht noch etwas passieren würde. Denn dann kam Martin in der letzten Phase der Session, um sich doch noch P2 zu schnappen und Manzi auf den Dritten Platz zu verdrängen, obwohl er dennoch seinen bisher besten Grand-Prix-Start in der ersten Reihe in Angriff nehmen wird. Marini musste sich dank Martins später Runde mit P4 zufrieden geben. Tom Lüthi (Dynavolt Intact GP) will sich den Vize-Titel von P5 aus sichern. Di Giannantonio konnte nur zusehen, wie er von der vorläufigen Pole auf den sechsten Platz rutschte.
Binder hatte sich mehr erwartet als P8, stattdessen wird der Südafrikaner die dritte Reihe mit Augusto Fernandez (FlexBox HP 40) und Enea Bastianini (Italtrans Racing Team) teilen.  Q1-Absolvent Marcel Schrötter (Dynavolt Intact GP), Jake Dixon (Inde Angel Nieto Team), Bastianini und Nicolo Bulega (SKY Racing Team VR46) sowie Sam Lowes (Federal Oil Gresini Moto2) vervollständigten die Top 10.

Der 2019er Weltmeister von 2019, Alex Marquez (EG 0,0 Marc VDS) wird von Platz 15 aus in ein unglaublich engen Feld starten. Stehen wir vor einem sensationellen finalen Moto2™ -Rennen von 2019? Schalte live um 12:20 Uhr (GMT +1) ein.