15. Nov, 2019

Gran Premio Motul de la Comunitat Valenciana 14 Nov - 17 Nov

Manzi schlägt Binder am Freitagmorgen in Valencia

Photo Mario motogp.com

Lowes, der im Moto2™ FP1 weniger als ein Zehntel hinter dem Südafrikaner liegt, komplettiert die Top 3
Stefano Manzi von MV Agusta Temporary Forward war der Pacesetter der Moto2 ™ im FP1 beim Gran Premio Motul de la Comunitat Valenciana. Dank einer 1:35.699 besiegte der Italiener am Freitagmorgen Brad Binder (Red Bull KTM Ajo) um 0,046, Sek. während Sam Lowes (Federal Oil Gresini Moto2) die ersten drei Plätze komplettierte.
Manzi gab zwar von Beginn an das Tempo vor, aber es war dennoch eine sehr eng umkämpfte Session. Lowes stand zunächst an der Spitze, bevor Manzi seiner MV Augusta um ein paar Zehntel nach oben schob. Binder fuhr dann in den letzten Etappen wieder etwas schneller, verpasste es jedoch um 0,046 Sek. Manzi zu schlagen, wodurch zum ersten Mal in dieser Saison ein MV Agusta-Chassis an der Spitze steht. Hinter dem drittschnellsten Lowes folgte Fabio Di Giannantonio (MB Conveyors Speed Up). Jorge Martin (Red Bull KTM Ajo) rundete die Top Fünf ab.
Enea Bastianini (Italtrans Racing Team)  blieb nach wenigen Sekunden in der Session stehen, und auch Augusto Fernandez (FlexBox HP 40) stieß im FP1 auf Probleme. Das Moto2™ -Feld ist um 15:10 Uhr Ortszeit (GMT + 1) wieder im Einsatz.
Top 10:
1. Stefano Manzi (MV Agusta Temporary Forward) – 1:35.699
2. Brad Binder (Red Bull KTM Ajo) + 0.046
3. Sam Lowes (Federal Oil Gresini Moto2) + 0.201
4. Fabio Di Giannantonio (MB Conveyors Speed Up) + 0.218
5. Jorge Martin (Red Bull KTM Ajo) + 0.232
6. Tetsuta Nagashima (ONEXOX TKKR SAG Team) + 0.309
7. Jorge Navarro (MB Conveyors Speed Up) + 0.415
8. Xavi Vierge (EG 0,0 Marc VDS) + 0.429
9. Alex Marquez (EG 0,0 Marc VDS) + 0.494
10. Luca Marini (SKY Racing Team VR46) + 0.511