24. Okt, 2019

MotoGP | 17 - Phillip Island

Das Ducati-Team kommt auf Phillip Island zum Großen Preis von Australien an

ducati.com

Weniger als eine Woche nach dem GP von Japan, der am vergangenen Sonntag in Motegi ausgetragen wurde, geht die MotoGP-Weltmeisterschaft mit einem weiteren Klassiker auf dem Phillip Island Circuit, dem Australischen Grand, ohne Unterbrechung weiter Prix.
Nach einem Podium für Andrea Dovizioso in Japan - dem dritten und dem hundertsten Platz in seiner Karriere - und einem neunten Platz für Danilo Petrucci ist das Ducati-Team nun bereit, das zweite von drei aufeinanderfolgenden Rennen in Übersee anzutreten. Auf der Rennstrecke von Phillip Island, etwa 140 Kilometer südlich von Melbourne, hat das Ducati-Team zwischen 2007 und 2010 mit Casey Stoner vier Siege in Folge erzielt. Andrea Dovizioso gewann auf dieser Strecke 2004 in 125ccm, kann es aber auch zähle zwei Drittel zu seinem Namen in der Königsklasse, eines im Jahr 2011 und eines im Jahr 2018, letzteres mit Ducati. Petruccis bestes Ergebnis auf Phillip Island ist ein neunter Platz im Jahr 2016 mit einem Pramac Racing Desmosedici GP.
Andrea Dovizioso (# 04 Ducati Team) - 2. (231 Punkte)
„Auf dem Papier ist Phillip Island für uns die herausforderndste Strecke der drei Saisonende-Rennen in Übersee, aber es ist auch wahr, dass ich letztes Jahr hier Dritter geworden bin, und das ist der Weg, dem wir folgen müssen. Die Kälte und der Regen sind oft Teil des Wochenendes in diesem Rennen, und so kann alles passieren. Obwohl ich bei Motegi ein paar Punkte bei meinen engsten Konkurrenten gesammelt habe, kann ich es mir nicht leisten, mich zu entspannen, wenn ich den zweiten Platz in der Gesamtwertung halten möchte, und auf jeden Fall bin ich entschlossen, in Australien ein gutes Ergebnis zu erzielen. "
Danilo Petrucci (# 9 Ducati Team) - 5. (169 Punkte)
„Phillip Island ist eine spezielle Rennstrecke, die einen bestimmten Fahrstil erfordert. In den letzten beiden Rennen hatte ich einige Probleme mit der Temperatur der Reifen, aber in Australien wird es meiner Meinung nach ein bisschen anders. Insgesamt bin ich nicht weit vom dritten Platz entfernt, der mein Ziel bleibt und den ich für möglich halte. Natürlich kann ich mit meinem Ergebnis in Japan nicht zufrieden sein und ich möchte mich hier auf Phillip Island verbessern, weil es eine Strecke ist, die ich mag. Es ist eine gute Gelegenheit für mich, einen Schritt nach vorne zu machen. "
Der Grand Prix von Australien beginnt offiziell am Freitag, den 25. Oktober, mit dem ersten freien Training um 10:50 Uhr Ortszeit (01:50 Uhr MEZ), während das Rennen am Sonntag, den 27. um 15:00 Uhr in Australien (05:00 Uhr MEZ) stattfindet ).


Land: Australien
Name: Phillip Island Circuit
Beste Runde: Márquez (Honda), 1: 28,108 (181,7 km / h) - 2013
Streckenrekord: Lorenzo (Yamaha), 1: 27,899 (182,1 km / h) - 2013
Höchstgeschwindigkeit: Dovizioso (Ducati), 348,0 km / h - 2015
Streckenlänge: 4,4 km
Renndistanz: 27 Runden (120,1 km)
Ecken: 12 (7 links, 5 rechts)