19. Okt, 2019

Motul Grand Prix of Japan 18 Okt - 20 Okt MotoGP Q2

Marquez holt erste MotoGP™ Motegi-Pole vor Petronas Duo

Photos Mario motogp.com

Der Champion von 2019 liegt etwas mehr als ein Zehntel vor Morbidelli und Quartararo in einer trockenen Q2 Session Der Weltmeister von 2019, Marc Marquez (Repsol Honda Team), beglich die noch offene Rechnung, die er mit dem Twin Ring Motegi noch offen hatte, indem er sich im zweiten Qualifying beim Motul Grand Prix von Japan mit einer 1:45.763 seine erste MotoG™-Poleposition in Motegi holte. Hinter dem Spanier steht das Petronas Yamaha SRT-Duo Franco Morbidelli und Fabio Quartararo, 0.181 Sek trennen das führende Trio.Der Regen am Samstagmorgen hatte sich für das Qualifying gelegt und nach einem feuchten Start in das FP4 war der Twin Ring Motegi für das Q1 und Q2 weitestgehend trocken. Im zweiten Teil des Qualifyings war es also nicht überraschend, dass Marquez schnelle Zeiten vorlegte. In seiner ersten fliegenden Runde lag die Nummer 93 etwas mehr als ein Zehntel vor Jack Miller (Pramac Racing), aber in seiner nächsten Runde setzte sich Marquez mit einem Vorsprung von über einer Sekunde vor seinen Konkurrenten durch, wobei Quartararo nach ein paar Runden auf 0,8 Sek. heran kam.Morbidelli und Miller tauschten dann kurz hintereinander P2 aus, um sich Marquez zu nähern, aber der rücksichtslose achtmalige Champion setzte die Messlatte kurzerhand noch höher - 0,567 Sek. sein Vorsprung, bevor die meisten einen neuen Michelin-Kautschuk einsetzten. Die Yamahas von Quartararo und Maverick Viñales ( Monster Energy (Yamaha MotoGP) wirkten richtig schnelll, sodass sich das Duo abwechselte, um Marquez’ engster Konkurrent zu werden. Sie konnten jedoch nicht näher als zwei Zehntel an die Repsol Honda herankommen, als sich ein anderer Honda-Fahrer in die vorläufige zweite Reihe drängte. Dieser Mann war Cal Crutchlow (LCR Honda Castrol), nachdem er zuvor das Q1 gemeistert hatte. Morbidelli setzte sich plötzlich in die erste Reihe. Dann leuchteten für Crutchlow und Miller rote Sektoren auf, aber beide würden in der zweiten Hälfte der Runde zu viel Zeit verlieren. Marquez legte zu seiner besten Zeit noch einen drauf, indem er auf seiner letzten Runde noch ein Zehntel fand und so seine Zeit um 0,031 Sek. verbesserte - eine unschlagbare Zeit?Quartararo fehlten in seiner letzten fliegenden Runde nur 0,090 Sek., konnte es aber nicht ganz halten. Der Franzose landete in der ersten Reihe hinter Teamkollege Morbidelli, als die beiden Petronas-Maschinen Marquez verfolgten. Der Italiener holte sein bestes MotoGP™ Q2-Ergebnis, aber niemand konnte Marquez heute schlagen, womit er jetzt auf jeder Strecke des aktuellen Kalenders eine Pole-Position in der Königsklasse erreicht hat. Der vierte Platz für Viñales bedeutet, dass es am Sonntagnachmittag eine dreifache M1-Bedrohung für den Champion gibt, aber es ist das erste Mal seit Silverstone, dass der Spanier nicht in der ersten Reihe steht. Crutchlow hat einen hervorragenden Job gemacht, um seine LCR Honda Castrol RC213V in die Mitte der zweiten Reihe zu bringen. Dies ist das beste Qualifikationsergebnis für den Briten, seit er in den USA in der ersten Reihe stand. Sein guter Freund Miller ist der führende Ducati Fahrer.

Die beiden roten Desmosedicis belegen in Japan den siebten und achten Platz. Doviziosos führt seinen Teamkollegen Petrucci aus der dritten Reihe an. Dahinter beeindruckte erneut die RS-GP von Aleix Espargaro vom Aprilia Racing Team Gresini, der sich den neunten Platz sicherte. Sowohl der Spanier als auch Valentino Rossi (Monster Energy Yamaha MotoGP) setzten sich mit der gleichen Zeit durch, während die beiden Team Suzuki Ecstar-Maschinen des Q1-Absolventen Alex Rins und Joan Mir die Top 12 im Q2 abrundeten.Mit der Pole-Nummer 10 für Marquez im Jahr 2019 hat er am Sonntag den Vorteil, aber Du kannst darauf wetten, dass er es in Motegi nicht leicht haben wird. Drei Yamahas warten darauf, am Sonntag um 15:00 Uhr Ortszeit (GMT + 9) anzugreifen. Die 16. Runde ist eine, die Du keinesfalls verpassen solltest.

Q2 Ergebnis:
1. Marc Marquez (Repsol Honda Team) – 1:45.763
2. Franco Morbidelli (Petronas Yamaha SRT) + 0.132
3. Fabio Quartararo (Petronas Yamaha SRT) + 0.181
4. Maverick Viñales (Monster Energy Yamaha MotoGP) + 0.327
5. Cal Crutchlow (LCR Honda Castrol) + 0.426
6. Jack Miller (Pramac Racing) + 0.574
7. Andrea Dovizioso (Ducati Team) + 0.647
8. Danilo Petrucci (Ducati Team) + 0.664
9. Aleix Espargaro (Aprilia Racing Team Gresini) + 0.795
10. Valentino Rossi (Monster Energy Yamaha MotoGP) + 0.795
11. Alex Rins (Team Suzuki Ecstar) + 0.837
12. Joan Mir (Team Suzuki Ecstar) + 0.853