18. Okt, 2019

Motul Grand Prix of Japan 18 Okt - 20 Okt Moto2 FP2

Marquez besiegt Binder und beendet das Moto2™ FP2 auf P1

Photos Mario motogp

Der Südafrikaner war den größten Teil des Tages der Spitzenreiter, doch eine späte Runde des Meisterschaftsführenden verdrängte ihn auf P2
Tags Moto2, 2019, MOTUL GRAND PRIX OF JAPAN, FP2, #JapaneseGP
Titelanwärter Alex Marquez (EG 0,0 Marc VDS) fuhr beim Motul Grand Prix von Japan eine späte schnelle Runde, um den Red Bull KTM Ajo Piloten Brad Binder vom Thron zu stürzen, nachdem der Südafrikaner den größten Teil des Tages das Tempo vorgegeben hatte.
Marquez beendete den Eröffnungstag in Japan mit 0,181 Sekunden Vorsprung vor Binder. Der zweite Red Bull KTM Ajo-Fahrer, Jorge Martin, komplettierte die ersten drei Plätze eine Viertelsekunde dahinter. Luca Marini vom SKY Racing Team VR46 setzte seine Buriram-Form fort, indem er auf der Zeitliste mit 0,008 Sekunden Vorsprung vor Sam Lowes (Federal Oil Gresini Moto2) Vierter wurde.Das SKY Racing Team VR46 hatte einen guten Tag auf dem Twin-Ring Motegi, nachdem Nicolo Bulega Sechster wurde und so beide Fahrer unter den ersten Sechs lagen. Der MV Agusta Temporary Forward Fahrer Stefano Manzi beendete den Tag als Siebter, obwohl er in Kurve 9 kurz vor Ende des FP2 gestürzt war.
Tom Lüthi von Dynavolt Intact GP beendete den Tag auf dem achten Platz vor dem einzigen Mann in den Top 14, der seine Rundenzeit im zweiten Training nicht verbessern konnte, Tetsuta Nagashima (ONEXOX TKKR SAG Team). Die Runde des Lokalmatadoren von früher am Tag, die ihn auf dem zweiten Platz der FP1-Zeitenliste brachte, hielt ihn vorläufig im Q2, leider kann man das Gleiche nicht für seinen Teamkollegen Remy Gardner sagen. Der Australier stürzte in einer hektischen FP2-Session gleich zweimal. Zunächst klappte ihm das vordere Ende in Kurve 11 ein, bevor sich das Vorderrad erneut kurz darauf in Kurve 5 wieder verzog, nachdem er gerade wieder aus der Boxengasse gefahren kam.
Lorenzo Baldassarri stürzte in den letzten Sekunden der Session, blieb aber auf dem zehnten Platz. Die Fahrer, die auf den elften bis vierzehnten Plätzen liegen und wahrscheinlich gleich in das zweite Qualifying einziehen, wenn es morgen regnen sollte, sind Marcel Schrötter (Dynavolt Intact GP), Augusto Fernandez (FlexBox HP40), Iker Lecuona (American Racing) und Enea Bastianini (Italtrans Racing Team).

Werden Marquez und Binder morgen weiter gegeneinander antreten, wenn der Kampf um die Meisterschaft in die nächste Runde geht? Schalten um 09:55 Uhr Ortszeit (GMT + 9) für das FP3 ein, um zu sehen, was der Qualifyingtag für uns bereithält.

Top 10 kombiniert:
1. Alex Marquez (EG 0,0 Marc VDS) – 1:50.647
2. Brad Binder (Red Bull KTM Ajo) + 0.181
3. Jorge Martin (Red Bull KTM Ajo) + 0.254
4. Luca Marini (SKY Racing Team VR46) + 0.274
5. Sam Lowes (Federal Oil Gresini Moto2) + 0.282
6. Nicolo Bulega (SKY Racing Team VR46) + 0.317
7. Stefano Manzi (MV Agusta Temporary Forward) + 0.390
8. Tom Lüthi (Dynavolt Intact GP) + 0.393
9. Tetsuta Nagashima (ONEXOX TKKR SAG Team) + 0.460
10. Lorenzo Baldassarri (FlexBox HP 40) + 0.466