20. Sep, 2019

Gran Premio Michelin® de Aragon 20 Sep - 22 Sep Moto 2

Fernandez hält seinen Vorteil am Freitag in Aragon

Photos Martina & Mario motogp.com

Sowohl der Spanier als auch Marini schafften es nicht, im FP2 schneller zu fahren; Baldassarri bringt zweite FlexBox HP 40 in die Top 3.Obwohl Augusto Fernandez (FlexBox HP 40) seine Rundenzeit im Moto2™ -FP2 beim Gran Premio Michelin® de Aragon nicht verbessern konnte, ist er der Fahrer, der dank seiner Zeit im FP1 den Einzug in den Samstag geschafft hat. Die 1:52.474 des Spaniers reichte aus, um den zweitschnellsten Luca Marini (SKY Racing Team VR46) anzuführen, während Lorenzo Baldassarri (FlexBox HP 40) an Tag 1 die ersten drei Plätze abrundet.Sowohl Fernandez als auch Marini hatten im MotorLand Aragon mehr als sechs Zehntel Vorsprung vor dem FP2. Was die Verbesserung der Rundenzeiten während des Nachmittags angeht, war die Session größtenteils ruhig. Nachdem Sam Lowes (Federal Oil Gresini Moto2) das FP1 mit einem soliden sechsten Platz beendet hatte, gelang es ihm jedoch, seine kombinierte Zeit zu verbessern, um hinter Fernandez und Marini unter die ersten vier zu gelangen, und auch Tabellenführer Alex Marquez (EG 0,0 Marc VDS) verbesserte seine Zeit, um auf dem fünften Platz zurückzukehren. Tom Lüthi (Dynavolt Intact GP) hat seine Kalex zwischenzeitlich auf P4 geparkt, bevor er dann mit irgendeinem Problem auf der Strecke stehen blieb. Für den Schweizer war die Session zu Ende, während Marini die schnellste Runde der Session fuhr - aber nicht insgesamt. Baldassarri wurde Dritter im FP1 und befand sich bald wieder auf der gleichen Position im FP2. In der Zwischenzeit hatte Fernandez Probleme, am Nachmittag eine solide Zeit zu finden, als der Misano-Sieger auf P8 lag, aber insgesamt blieb er der Schnellste.

Obwohl Marini das FP2 um mehr als zwei Zehntel angeführt hat, würde er seine Zeit vom Freitagmorgen nicht unterbieten können, wodurch er hinter Fernandez zurückbleibt. Baldassarri’s P2 im FP2 bedeutet, dass die Top 3 der kombinierten Wertung die Top 3 aus dem FP1 bleibt, wobei letzterer am Nachmittag die Lücke von 0,8 auf 0,6 verkürzte. 

 

Lowes’ guter Tag setzte sich im zweiten Freien Training fort. Der Brite fand in der zweiten Session des Tages immerhin drei Zehntel, um in den kombinierten Charts von Platz 6 auf Platz 4 aufzusteigen.

Titelanwärter Marquez hat an Tag 1 bei seinem Heim-Grand Prix mehr als sechs Zehntel Rückstand auf seinen Hauptkonkurrenten. Der Spanier rutscht von seinem ersten Platz auf Platz fünf zurück. Nicolo Bulega (SKY Racing Team VR46) und Iker Lecuona (American Racing KTM) - der beste KTM-Fahrer an Tag 1 - kletterten in den letzten 10 Minuten des FP2 von außerhalb der Top 10 auf P6 und P7 der Gesamtwertung. Lüthi konnte trotz seines späten Dramas ein Top 10 Ergebnis auf dem achten Platz halten, wobei Brad Binder (Red Bull KTM Ajo) sowohl im ersten als auch im zweiten Training Neunter wurde. Tetsuta Nagashima vom ONEXOX TKKR SAG Team endete am Freitag auf dem zehnten Platz, nachdem er sich im ersten Training einen fünften Platz gesichert hatte. Fernandez und Marini waren an Tag 1 im MotorLand Aragon die herausragenden Fahrer der Moto2™ -Klasse, aber nur 0,4 Zehntel lagen zwischen P3 und P16. Was wird das Wetter am Samstag bringen? Wenn es trocken ist, haben die Fahrer, die sich derzeit außerhalb der Top 14 befinden, die Möglichkeit, dies noch zu ändern. Wenn es regnet, sind die heutigen Top 14 auch die automatischen Q2-Fahrer.

Top 10 kombiniert:
1. Augusto Fernandez (FlexBox HP 40) 1:52.474
2. Luca Marini (SKY Racing Team VR46) + 0.278
3. Lorenzo Baldassarri (FlexBox HP 40) + 0.629
4. Sam Lowes (Federal Oil Gresini Moto2) + 0.637
5. Alex Marquez (EG 0,0 Marc VDS) + 0.657
6. Nicolo Bulega (SKY Racing Team VR46) + 0.683
7. Iker Lecuona (American Racing Team) + 0.685
8. Tom Lüthi (Dynavolt Intact GP) + 0.723
9. Brad Binder (Red Bull KTM Ajo) + 0.797
10. Tetsuta Nagashima (ONEXOX TKKR SAG Team) + 0.893