23. Aug, 2019

GoPro British Grand Prix 23 Aug - 25 Aug Moto2 FP2

Navarro hält Speed ​​Up an der Spitze im FP2

Photos Martina & Mario motogp.com

Der Spanier legt am Freitag in der Moto2™ -Klasse die einzige 2:04er-Runde vor Gardner und Fernandez zurück
Jorge Navarro von Campetella Speed ​​Up fuhr beim GoPro British Grand Prix als schnellster Moto2™ -Fahrer an die Spitze der Zeitenwertung. Der Spanier setzte sich mit einer 2:04.993 und 0,129 Sekunden Vorsprung gegen den Zweitplatzierten Remy Gardner (ONEXOX TKKR SAG Team) durch, während der FlexBox HP 40-Pilot Augusto Fernandez die ersten drei Plätze komplettierte.
Im ersten Training lagen Navarro und Teamkollege Fabio Di Giannantonio ganz oben auf der Liste, wodurch Speed ​​Up in Silverstone einen perfekten Start hinlegte. Aber es war Navarro, der alle Waffen in FP2 auspackte und mit noch 33 Minuten auf der Uhr nochmal 0,8 Sekunden schneller als die schnellste FP1-Zeit fuhr. Navarro behielt seinen Vorteil, bis die Session beendet war. Diese Zeit in der Anfangsphase reichte aus, um die Nummer 9 als den Mann zu enthüllen, den es am Samstag zu schlagen gilt.
Nach dem fünften Platz im ersten Freien Training sah Gardner im FP2 weiterhin stark aus, was sich am Ende der Session als richtig herausstellte. Seine 16. fliegende Runde erwies sich als seine beste. Der Australier drängte sich damit auf den zweiten Platz, um Navarro's größte Bedrohung zu sein, aber für den WM-Führenden Alex Marquez (EG 0,0 Marc VDS) gab es keine so guten Neuigkeiten, denn der Spanier stürzte in der engen Kurve 14. Egal, Marquez würde auf einem respektablen sechsten Platz landen und vor ihm kamen Fernandez, dessen Teamkollege Lorenzo Baldassarri und Lokalmatador Sam Lowes (Federal Oil Gresini Moto2) ins Ziel. Alle diese Fahrer - außer Lowes - konnten sich am Ende des FP2 gegenüber dem FP1 steigern.Nachdem der österreichische GP-Polesitter Tetsuta Nagashima (ONEXOX TKKR SAG Team) auf dem Red Bull Ring unglücklicherweise von einem Podiumsplatz gerissen worden war, hatte er einen weiteren guten Tag und belegte den siebten Platz vor Tom Lüthi (Dynavolt Intact GP) auf P8. Der österreichische GP-Sieger Brad Binder (Red Bull KTM Ajo) und Mattia Pasini (Tasca Racing Scuderia Moto2) vervollständigten die Top 10.
Die Zeiten in der Moto2™ waren verblüffend schnell, als sich die Zwischenklasse um den neu asphaltierten Silverstone Circuit bewegte. Aber werden sich die Top 14 am Samstagmorgen noch einmal ändern? Die automatischen Q2-Plätze sind noch zu vergeben, verpasse also nicht die Action um 10:55 Uhr Ortszeit (GMT + 1).