10. Aug, 2019

myWorld Motorrad Grand Prix von Österreich 09 Aug - 11 Aug

Start in der ersten Reihe für Andrea Dovizioso, Dritte im Qualifying auf dem Red Bull Ring. Danilo Petrucci stürzt im zweiten Quartal und wird Zwölfter

Photo Mario ducati.com

Andrea Dovizioso startet nach dem heutigen Qualifying aus der ersten Startreihe in das elfte Saisonrennen - den Großen Preis von Österreich auf dem Red Bull Ring in der Nähe von Zeltweg. Nachdem der Ducati-Teamfahrer aus der italienischen Region Romagna das dritte Rennen für das dritte Rennen beendet hatte, fuhr er im Qualifying die drittschnellste Zeit von 1: 23.515 Minuten.
Auf dem zwölften Startplatz mit einer Zeit von 1: 23.964 Minuten befindet sich Danilo Petrucci, der sich in der morgendlichen Sitzung im Rahmen des RP3, in der er Vierter wurde, als guter Pace erwies. Der Fahrer aus Umbrien hatte im zweiten Quartal einen harmlosen Sturz, als er sich in seiner besten Runde verbesserte und nicht mehr weitermachen konnte. Morgen startet er deshalb aus der vierten Startreihe in den österreichischen GP.
Andrea Dovizioso (# 04 Ducati Team) - 1’23.515 (3rd)
„Es war äußerst wichtig, von der ersten Startreihe aus zu starten, und das ist uns gelungen. Wir sind ein bisschen weit von Marquez entfernt, der eine wirklich gute Zeit gefahren ist. Aber wie er haben wir ein gutes Tempo. Das Ziel für morgen wird es sein, einen guten Start zu haben und zu versuchen, ihn daran zu hindern, in den frühen Runden davonzukommen. Es wird ein langes Rennen, und ich bin überzeugt, dass wir an der Spitze eine wichtige Rolle spielen können. “
Danilo Petrucci (# 9 Ducati Team) - 1: 23.964 (12.)
„Ich fühle mich offensichtlich sehr schlecht wegen des Sturzes im zweiten Quartal, vor allem, weil wir heute gezeigt haben, dass wir ein gutes Tempo hatten. So weit hinten anzufangen wird uns sicherlich nicht helfen und ich muss versuchen, in den ersten Runden einige Positionen gut zu machen. Mit dem Kader haben wir gut gearbeitet, aber der Sturz hat die Dinge offensichtlich kompliziert gemacht: Ich habe viel Druck gemacht, einen Fehler gemacht und bin ausgefallen. Schade, aber jetzt bin ich noch motivierter: Wie gesagt, wir haben ein gutes Tempo, heute war ich auch bei den heißen Bedingungen schnell und das stimmt mich zuversichtlich für morgen. “
Das Ducati-Team ist morgen, Sonntag, 11. August, um 9.40 Uhr MEZ wieder auf der Strecke, um das Aufwärm-Training für das 28-Runden-Rennen zu starten, das um 14.00 Uhr beginnen soll.