12. Jul, 2019

Round 09 Geico US Round 12 - 14 Jul

Holt Großbritannien in Laguna Seca den 250. WorldSBK-Sieg?

Photos Mario wsbk.com

Vor der Geico US-Round muss noch viel gezählt werden, denn die Statistiken zeichnen das Bild vor dem Wochenende in Laguna Seca!

1995 - Das erste WorldSBK-Rennwochenende fand 1995 statt: Die Sieger waren Anthony Gobert auf einer Kawasaki ZXR 750 und Troy Corser auf einer Ducati 916 R.

250 - Nach einem dreifachen Sieg von Rea in Donington Park hat Großbritannien 248 WorldSBK-Siege eingefahren und ist in der Lage, an diesem Wochenende in Laguna Seca das erste Land mit 250 Siegen zu sein.

200 - Mit 198 Starts nach Donington Park ist Chaz Davies (ARUBA.IT Racing - Ducati) beim Tissot Superpole-Rennen in Laguna Seca, bereit für seinen 200. WorldSBK-Start. Bisher haben 12 Fahrer diesen Meilenstein erreicht, und der Fahrer mit den meisten WorldSBK-Starts ist Troy Corser mit 377.

50 – Die WorldSBK ist für ihr 50. Rennen in den USA angesetzt. Das erste Rennen fand vor 30 Jahren (1989) in Brainerd statt. Derzeit sind es 48, sodass der Meilenstein im Tissot Superpole Rennen erreicht wird.

41 - Ducati erreichte in Laguna Seca 41 Podestplätze: der erste wurde 1995 geholt, von Troy Corser im ersten Rennen wurde er Zweiter, der letzte mit Chaz Davies im Jahr 2018 Zweiter im zweiten Rennen.

20 - Dank der neuen Superpole-Rennen werden die Saisonrekorde im Jahr 2019 voraussichtlich sehr früh umgeschrieben. Jonathan Rea hat bereits 19 Podestplätze im Jahr 2019 und Alvaro Bautista hat 18. Sie sind beide in der Lage, in Laguna Seca die 20 zu erreichen . Bis 2018 waren 20 Podestplätze in einer Saison ein herausragender Wert, der in der Geschichte nur zehnmal verzeichnet wurde. Der Rekord von Colin Edwards aus dem Jahr 2002 (25) kann im September in Portugal fallen.

16 - Kawasaki hat seit 2013 16 Podestplätze in Laguna Seca und 22 insgesamt erreicht. Ihr erstes Rennen fand 1995 statt, als Anthony Gobert das erste WorldSBK-Rennen in Laguna Seca gewann.

15 - Laguna Seca hatte 15 verschiedene Sieger in 32 Rennen. Fünf von ihnen gehören zum aktuellen Feld: Sykes, Davies, Laverty, Melandri und Rea.

9 - Britische Fahrer haben die letzten 9 Rennen in Laguna Seca gewonnen, einer Rekordserie für ein Land auf dieser Strecke. Die Serie startete 2014, Rennen 2, mit Tom Sykes. Der letzte nicht-britische Sieger in Laguna Seca ist Marco Melandri (Rennen 1 2014).

1 - Nur ein Fahrer konnte hier eine Pole-Zeit von weniger als 1 Minute und 22 Sekunden fahren: Das war 2014 Tom Sykes. Seine Rundenzeit betrug 1'21.811. Dies war eine der dominierendsten Polepositions in der Geschichte der Strecke, da Sylvain Guintoli, der Zweite in der Startaufstellung, einen Rückstand von 0,528 Sekunden hatte. Nur John Kocinski hatte 1996 einen größeren Vorsprung (0,569 Sekunden vor Troy Corser).