22. Jun, 2019

Round 07 Pata Riviera Di Rimini Round 21 - 23 Jun WSBK

Álvaro Bautista und Chaz Davies (Aruba.it Racing - Ducati) belegen nach dem ersten freien Trainingstag auf dem Misano World Circuit den dritten bzw. achten Platz.

ducati.com

Auf dem Misano World Circuit, wo die siebte Runde der Meisterschaft ausgetragen wird und wo die beiden Fahrer von Aruba.it Racing - Ducati, Álvaro Bautista und Chaz Davies, auf dem dritten und achten Rang die schnellsten Fahrer waren, begrüßten die World Superbike-Fahrer heute die Teilnehmer die ersten beiden freien Trainingseinheiten.
Nur wenigen Fahrern gelang es, sich an diesem Nachmittag zu verbessern, aber einer der führenden Fahrer war der 34-jährige Spanier aus Talavera de la Reina. Wie alle anderen Fahrer litt auch Bautista unter mangelndem Grip im zweiten Qualifying. Trotzdem konnte er eine Zehntelsekunde seiner Zeit verkürzen, obwohl er in der vorläufigen Wertung auf dem dritten Platz blieb.
Chaz Davies litt ebenfalls unter dem gleichen Problem: Der 32-Jährige aus Wales wurde Achter in der Gesamtwertung, nachdem er heute Morgen Fünfter geworden war. Obwohl vor dem ersten Rennen nur sehr wenig Zeit zur Verfügung steht, ist Chaz überzeugt, dass noch Verbesserungspotenzial besteht.
Álvaro Bautista (Aruba.it Racing - Ducati # 19) - 3. (1’36.156)
„Heute war ein ziemlich schwieriger Tag und es war bedingt durch das heiße Wetter und den Mangel an Grip. Wir fahren alle ziemlich langsam, es gibt nicht viel Grip vorne und hinten, so dass es leicht ist, einen Fehler zu machen, aber wir arbeiten hart daran, das Gefühl zu verbessern. An diesem Morgen hatte ich kein besonders gutes Gefühl mit der Reifenwahl, während es am Nachmittag besser lief, das Motorrad stabiler war und wir unsere Zeit verbessern konnten, aber nur ein bisschen. Im Moment sind unsere Vorstellungen klar, welchen Reifentyp wir verwenden sollen, und wir werden uns heute Abend die Daten ansehen, aber ich bin sehr zuversichtlich für die Superpole und das morgige Rennen. "
Chaz Davies (Aruba.it Racing - Ducati # 7) - 8. (1’36.544)
"Es war ein ziemlich positiver erster Tag und obwohl meine Position es vielleicht nicht zeigt, war das Gefühl mit dem Fahrrad überhaupt nicht schlecht. Ich denke, wir haben noch Spielraum für Verbesserungen. Das einzige Problem ist, dass morgen früh nicht viel Zeit zur Verfügung steht, um die richtigen Änderungen vorzunehmen. Heute war die Strecke sehr rutschig und für alle hart. Ich leide unter einem Mangel an Grip. Außerdem hatte ich zu Beginn des FP2 ein kleines Problem mit meinem ersten Reifen, was bedeutete, dass wir den Arbeitsablauf ändern mussten, aber als wir den Reifen wechselten, verbesserte sich mein Panigale V4 R sofort. “