14. Jun, 2019

Gran Premi Monster Energy de Catalunya 14 Jun - 16 Jun

Dovizioso Zweiter im Freien Training am Freitag auf dem Circuit de Catalunya, Petrucci Achter

ducati.com

Das Team von Mission Winnow Ducati hat heute auf dem Circuit de Barcelona-Catalunya in Montmeló (Spanien), dem Austragungsort des siebten Laufs der MotoGP-Weltmeisterschaft 2019, die Streckentätigkeit wieder aufgenommen. Milde Wetterbedingungen - mit ungefähr 25 Grad in der Atmosphäre und 40 Grad auf dem Asphalt - prägten die Trainingseinheiten am Freitag, in denen Andrea Dovizioso und Danilo Petrucci am Rennsetup arbeiteten und sich auf den Plätzen zwei (+0,281) und acht (+0,520) platzierten vorläufige Stundenzettel, in denen die Top-19-Fahrer in weniger als einer Sekunde sitzen.
Nachdem Dovizioso am Morgen die viertschnellste Zeit gefahren war, verbesserte er seine Rundenzeit im FP2 um etwa sieben Zehntelsekunden auf 1: 40.360. Petrucci machte trotz einiger Probleme beim Bremsen ebenfalls Fortschritte und verlor am Nachmittag mehr als eine Sekunde an seiner Bestzeit, um ein 1: 40.599 zu erzielen, etwa zwei Zehntelsekunden hinter seinem Teamkollegen.
Andrea Dovizioso (# 04 Mission Winnow Ducati) - 1: 40.360 (2nd)
"Ich bin mit unserer Leistung an diesem ersten Trainingstag zufrieden, ich hatte ein gutes Gefühl mit dem Motorrad und wir waren schnell. Wie so oft in der Vergangenheit, ist der Grip sehr gering und das Layout der Strecke macht das Reifenmanagement schwierig Besonders schwierig, vor allem angesichts der höheren Temperaturen, die für den Rest des Wochenendes prognostiziert werden. Ich glaube jedoch, dass alle unter diesem Aspekt Probleme haben. Wir haben vor dem Rennen noch viel zu tun: Wir bewerten immer noch die verschiedenen verfügbaren Reifenmischungen und wir Ich muss das Front-End-Gefühl verbessern, aber meine Empfindungen sind gut, ebenso wie die Rundenzeiten. Ich bin also zuversichtlich. "

Danilo Petrucci (# 9 Mission Winnow Ducati) - 1: 40.599 (8.)
"Ich fühle mich auf dem Motorrad ziemlich gut, obwohl wir heute Morgen auf ein untypisches Problem mit dem hinteren Grip gestoßen sind, das unser Programm etwas verlangsamt hat. Im FP2 haben wir einen großen Schritt nach vorne gemacht, obwohl es noch Raum für Verbesserungen gibt. Wir sind in Bezug auf das Tempo nicht weit von der Spitze entfernt, während wir in der fliegenden Runde immer noch nicht in Bestform sind, weil ich im Kurveneinstieg Probleme habe, da ich von hinten wenig Unterstützung verspüre. Wir haben klare Vorstellungen darüber, welche Änderungen vorgenommen werden müssen auf dem Fahrrad und wir haben unser Arbeitsprogramm für morgen festgelegt, also bin ich optimistisch. "

Das Team von Mission Winnow Ducati wird morgen, den 15. Juni, um 09:55 Uhr (MEZ) das dritte freie Training wieder aufnehmen, während das Qualifying kurz nach dem vierten Training um 14:10 Uhr beginnt.