30. Mrz, 2019

Gran Premio Motul de la República Argentina 29 Mär - 31 Mär,

Dovizioso führt am Freitag im Freien Training beim GP von Argentinien mit dem Mission Winnow Ducati-Team die Zeiterfassung an; Petrucci liegt auf Rang 13 weniger als sechs Zehntel hinter seinem Teamkollegen

ducati.com

Das Mission Winnow Ducati-Team hat heute in Termas de Río Hondo (Argentinien) die Aktion für die zweite Runde der MotoGP-Weltmeisterschaft 2019 wieder aufgenommen. Im freien Training am Freitag - gekennzeichnet durch extrem enge Lücken mit 21 Fahrern innerhalb von weniger als einer Sekunde - konzentrierten sich Andrea Dovizioso und Danilo Petrucci zunächst auf das Setup des Rennens und gingen in der letzten Phase der zweiten und letzten Session in Angriff. Dovizioso nutzte den weichen Hinterreifen so gut wie möglich, um einen 1: 39.181 Wert zu erzielen, etwa 1,5 Sekunden schneller als sein bisheriger Bester im FP1, um den ersten Platz in der Zeitliste zu erreichen, was die bereits in Katar gezeigte Konkurrenzfähigkeit bestätigt. Etwas schwieriger sah Petrucci nach einem harmlosen Sturz aus, der seine Zeit auf der Strecke im FP1 jedoch einschränkte und den ersten Tag mit einem persönlichen Bestwert von 1: 39.740 auf Platz 13 beendete, etwa fünf Zehntelsekunden hinter seinem Teamkollegen.

 

Andrea Dovizioso (# 04 Mission Winnow Ducati) - 1: 39.181 (1.) "Ich bin sehr glücklich, vor allem, weil wir uns hier in den letzten Jahren ziemlich schwer getan haben und heute auf der anderen Seite ein gutes Gefühl mit dem Motorrad gefunden haben. Wir sind alle sehr nah dran, also ist die Rundenzeit selbst nicht zu wichtig, aber ich fühle mich im Vergleich zum letzten Jahr viel besser hier. Ich weiß immer noch nicht, ob es genug ist, um das Podium zu kämpfen, denn es gibt viele Fahrer mit einem starken Tempo, und diese Strecke ist besonders in Was den Griff angeht, der besonders gering ist. Trotzdem haben wir eine hervorragende Basis, wir haben einige Schritte vorwärts gemacht und ich denke, wir haben noch Verbesserungsbedarf. " Danilo Petrucci (# 9 Mission Winnow Ducati) - 1: 39.740 (13. Platz) "Alles in allem sind wir zwar nicht weit von der Spitze entfernt, aber es war ein bisschen schwieriger als wir heute erwartet hatten. Wir haben mit den Daten des letzten Jahres angefangen, aber die Strecke war im ersten RP wirklich schmutzig und der Absturz machte aus Ich habe etwas Vertrauen und Zeit verloren. Trotzdem haben wir im 2. RP einen guten Schritt nach vorne gemacht, auch wenn ein kleiner Fehler in der ersten Flugrunde mich davon abgehalten hat, den zusätzlichen Grip des neuen Reifens zu nutzen. Andrea hat gezeigt Wir können hier wirklich wettbewerbsfähig sein, wir haben Raum für Verbesserungen und einige Ideen, die wir ausprobieren können. Ich bin zuversichtlich, dass wir uns morgen wieder erholen werden. " Das Mission-Winnow-Ducati-Team wird für ein drittes freies Training um 10:50 Uhr Ortszeit (MEZ -4) wieder aktiv sein. Das Qualifying beginnt um 15:05 Uhr.