18. Feb, 2019

Das Kawasaki Team präsentiert seine Farben für 2019

Die amtierenden Weltmeister enthüllen Ihre Racing Farben, sechs Tage bevor die Saison in Australien beginnt

wsbk.com

Das Kawasaki Racing Team WorldSBK hat bei der offiziellen Präsentation im Silverwater Resort die Farben der ZX-10RR gelüftet, dabei war der amtierende MOTUL FIM Superbike Weltmeister Jonathan Rea und der Neuzugang Leon Haslam die ihre komplettem Racing Outfits präsentierten. Das Motorrad war in den letzten vier Jahren das schnellste Serien basierte Motorrad der Welt. 

Die Titelverteidiger präsentierten die Farben des neuen Motorrades in einer lang erwarteten Präsentation im Silverwater Resort, nur wenige Kilometer entfernt vom Ort des Saisonauftakts 2019. Der Phillip Island Grand Prix Circuit ist der Platz auf dem am Montag und Dienstag die letzten Vorsaison-Tests stattfinden, bevor die Saison dann etwas später in der Woche startet und wir die neue Optik des KRT in Action sehen werden.

Beide Fahrer saßen in vollem Racing Outfit auf ihren grün schwarzen Motorrädern und gaben ihre Gedanken dazu ab. Haslam, der seit 2015 seine erste komplette WorldSBK Saison absolviert meinte: „Ich warte nur darauf, dass ich aus dem Traum aufwache. Ich hatte bisher neun gute Jahre in der WorldSBK aber noch nie eine solche Möglichkeit wie diese. Bei KRT involviert zu sein, zu einem Team hinzuzukommen das die letzten vier Jahre dominierte…. Ich kann es kaum erwarten, ich möchte jetzt mit den Rennen beginnen“.

„Einfach in ein Team einsteigen, welches über das Paket zu gewinnen verfügt, mit Marcel und den anderen Jungs, das bedeutet mir sehr viel. Ich kann mich voll auf mich selbst konzentrieren und alles aus mir herausholen.“

Der viermalige Weltmeister erklärte dann den Schlüssel zum Erfolg der Dominanz des japanischen Herstellers: „Was ich aus meiner Erfahrung heraus über die Jahre gelernt habe ist, ruhig bleiben und sich auf das Team konzentrieren. Wir haben die beste Mannschaft im Geschäft und ich habe das beste Motorrad unter mir. Ich denke, der Druck liegt immer auf mir, ich muss nur meinen Weg auf dem Motorrad finden. Als uns das im letzten Jahr gelang, waren wir unschlagbar.“ 

Als er über das Motorrad sprach, meinte Rea: “Ich habe es vom Anfang der Vorsaison Tests schon geliebt! Wir haben ein Band geknüpft und langsam aber sicher habe ich mich verliebt. Ich hoffe wir können daraus eine nette Geschichte machen!