27. Okt, 2018

Michelin® Australian Motorcycle Grand Prix 26 Okt - 28 Okt

Dritte und vierte Reihe für Ducati Team Fahrer auf Phillip Island. Andrea Dovizioso Neunter und Álvaro Bautista Zwölfter in der australischen GP-Qualifikatio

ducati.com

Andrea Dovizioso und Álvaro Bautista werden für den Start des morgigen Grand Prix von Australien auf Phillip Island, der um 16 Uhr Ortszeit (06.00 Uhr MEZ) beginnt, aus der dritten und vierten Startreihe starten.
Heute Morgen beendete der italienische Fahrer des Ducati Teams FP3 als Zehnter, war aber insgesamt Vierter, dank der Zeit, die er im gestrigen FP2-Lauf verbracht hatte. Es begann dann zu Beginn des zweiten Quartals zu nieseln und alle Fahrer gingen sofort auf Slick-Reifen, um auf dem noch trockenen Asphalt zu profitieren. Die schwierigen Streckenbedingungen erlaubten es Dovizioso jedoch nicht, mit einer Zeit von 1: 30.519 höher als der Neunte zu werden, und das bedeutet, dass Andrea morgen neben Rossi und Petrucci aus der dritten Reihe starten wird.
Álvaro Bautista, dessen Sturz gestern bedeutete, dass er fast das gesamte FP2 verpassen musste, war heute Morgen die neuntschnellste Zeit im FP3, aber das war nicht genug, um ihm einen Platz in Q2 zu sichern. Am Nachmittag war der Spanier in Q1 mit einer Zeit von 1'29.851 der Schnellste, konnte das Tempo aber im zweiten Qualifying nicht wiederholen und stürzte auch in seiner vierten fliegenden Runde, womit er den Tag auf dem zwölften Platz beendete.
Andrea Dovizioso (Ducati Team # 04) - 9. (1'30.519)
"Mein Qualifying ist heute ziemlich schlecht gelaufen, weil ich meine Zeit nicht im richtigen Moment einstellen konnte. Schade, weil der Regen, obwohl er leicht war, uns während des ganzen Q2 gestört hat und jetzt müssen wir von Reihe 3 starten. Während des Wochenendes hatten wir ein paar Höhen und Tiefen, aber was meine Geschwindigkeit betrifft, sind wir nicht so Schlecht. Morgen werde ich versuchen und sofort ein paar Plätze zusammensetzen und dann werden wir sehen. Das Rennen ist sehr lang, und wir werden sehen müssen, wie weit wir es schaffen können, den Reifenverschleiß bestmöglich zu managen und ein gutes Ergebnis zu erzielen. "
Álvaro Bautista (Ducati Team # 19) - 12. (1'32.367)
"Insgesamt war es heute besser als gestern, obwohl ich nach einigen Runden in Q2 einen sehr schlechten Sturz hatte. Ich bin immer noch nicht an den Gangwechsel der GP18 gewöhnt, ein falscher Gang ist reingegangen, als ich gebremst habe und das Motorrad nicht stehen geblieben ist. Ich konnte den Sturz nicht verhindern, aber mir geht es gut, nur ein paar Kratzer auf meinem Rücken. Ich glaube, wir arbeiten gut und obwohl die Wetterbedingungen mit dem Wind und der Kälte nicht die besten sind, sind wir einen guten Schritt nach vorne gemacht. In Q1 fühlte ich mich auf dem Motorrad gut und ich fuhr schnell und verbesserte Runde um Runde. Morgen wird es wichtig sein, einen guten Start zu haben, denn die ersten Runden auf dieser Strecke sind von grundlegender Bedeutung, und dann müssen wir während des Rennens die Reifenabnutzung verwalten, was ein weiterer Schlüsselfaktor für ein gutes Ergebnis sein wird. "