10. Aug, 2018

eyetime Motorrad Grand Prix von Österreich 10 Aug - 12 Aug Moto 2

Odendaal führt nasses FP2 an, Bagnaia Tagesschnellster

Photos Martina & Mario motogp.com

 Steven Odendaal bei schwierigen Bedingungen der Schnellste, aber FP1-Zeit von Francesco Bagnaia ist Moto2™ Freitagsbestwert.Weil es im FP2 stark regnete, schließt Francesco Bagnaia (SKY Racing Team VR46) den Moto2™ Trainingstag zum eyetime Motorrad Grand Prix von Österreich als Schnellster ab. Der Italiener hatte auf dem Red Bull Ring in Spielberg im FP1 am Vormittag mit einer Rundenzeit von 1:30,441 Minuten den Richtwert gesetzt. Am verregneten Nachmittag fuhr er auf P10. Zweitschnellster im Tagesklassement ist Lorenzo Baldassarri (Pons HP40), der im FP1 nur 0,063 Sekunden langsamer war als Bagnaia und im FP2 am Nachmittag P20 belegte. Marcel Schrötter (Dynavolt Intact GP) belegt mit einem Rückstand von 0,081 Sekunden auf Bagnaia den dritten Platz der Tageswertung. Am Nachmittag reihte er sich auf P16 ein.
Für NTS RW Racing GP war es ein großartiger Nachmittag, denn Steven Odendaal und  Teamkollege Joe Roberts belegten auf nasser Piste die Plätze 1 und 2, wobei der Südafrikaner 0,233 Sekunden schneller war und seinem Team damit Schwung für Samstag verlieh. Beide Piloten werden vor dem Qualifying Regentänze aufführen, denn in der kombinierten Zeitenliste des Freitags sind sie nur auf den Positionen 25 und 27 zu finden.
Alex Marquez (EG 0,0 Marc VDS) war im FP1 Viertschnellster und belegt auch in der Tageswertung P4. Sein Rückstand am Vormittag betrug 0,127 Sekunden. Am Nachmittag im Nassen war er 17. Fünftschnellster des Tages ist Fabio Quartararo (+ Ego – Speed Up Racing), der im trockenen exakt so schnell war wie Marquez und im FP2 auf P7 abschloss.
Luca Marini (SKY Racing Team VR46), der seinen dritten Podestplatz in Folge anpeilt, war sowohl auf trockener als auch auf nasser Strecke vorn dabei. Der Italiener belegt P6 der kombinierten Zeitenliste des Tages. Im FP2 war er mit 0,239 Sekunden Rückstand auf Odendaal Drittschnellster. Andrea Locatelli (Italtrans Racing Team) reiht sich auf P7 der Tageswertung ein - einen Platz weiter vorn als er im verregneten FP2 abschloss.
Sam Lowes (Swiss Innovative Investors) schließt den Freitag auf P8 ab. Im FP2 stürzte der Brite in der vorletzten Kurve und belegte P12. Er blieb unverletzt, aber bis zum Sturz hatte es so ausgesehen, als könne Lowes die Session auf P1 abschließen. Jorge Navarro (Federal Oil Gresini Moto2) geht als Neuntschnellster in den Samstag. Die Top 10 des Trainingstages werden von Mattia Pasini (Italtrans Racing Team) abgerundet. Der Italiener setzte im FP2 keine Rundenzeit.WM-Spitzenreiter Miguel Oliveira (Red Bull KTM Ajo) beschließt den Tag auf P16 mit einem Rückstand von 0,479 Sekunden auf seinen Hauptgegner Bagnaia. Im nassen FP2 belegte der Portugiese den 30. Platz.Isaac Viñales (Forward Racing Team), Joan Mir (EG 0,0 Marc VDS) und Tetsuta Nagashima (Idemitsu Honda Team Asia) – der spektakulär auf seinem Bike surfte – stürzten im Regen, blieben aber unverletzt. Remy Gardner (Tech 3 Racing) stoppte mit technischem Defekt.Das Wetter dürfte auch am Qualifying-Tag eine große Rolle spielen. Wer wird den Austrian GP in der mittleren Klasse von der Pole-Position in Angriff nehmen? Sei dabei, wenn eine vielversprechende Qualifying-Session am Samstag um 15:05 Uhr Ortszeit beginnt.