10. Jun, 2018

Round 07 Acerbis Czech Round 08 - 10 Jun WorldSSP300 Race

Hendra Patama komplettiert Traumwochenende mit Sieg

Photos Martina&Mario wsbk.com

Rennen wird nach sieben Runden mit der Roten Flagge abgebrochen, der Indonesier siegt mit fast fünf Sekunden Vorsprung
Galang Hendra Pratama (BIBLION YAMAHA MOTOXRACING) war den dritten Tag in Folge im Automotodrom Brünn in überlegener Form und sicherte sich seinen zweiten Sieg in der FIM Supersport 300 World Championship von der Pole-Position aus, nachdem er bereits vergangenes Jahr in Jeréz gewonnen hatte. Walid Khan (Nutec- Benjan – Kawasaki) holte sein erstes WorldSSP300 Podium mit Platz zwei gefolgt von Borja Sánchez (ETG Racing). Das Rennen endete frühzeitig mit einer Roten Flagge.
Der Indonesier verlor die Führung nur kurzzeitig an Ana Carrasco (DS Junior Team) in Kurve 1, doch schon zwei Kurven später lag der 19-Jährige wieder an der Spitze und fuhr schnell einen Vorsprung auf die annähernd 40 Verfolger heraus. Nachdem sich Hendra Pratama an der Spitze abgesetzt hatte, artete der Kampf um den zweiten Platz in eine klassische WorldSSP300 Rauferei bis ins Ziel aus. Carrasco verteidigte ihren Platz gegen Attacken von Scott Deroue (Motoport Kawasaki) und der überraschenden Maria Herrera (BCD Yamaha MS Racing), die von Startplatz 17 aus nach vorne kam.
Ein Fehler von Carrasco warf sie ans Ende einer Gruppe aus zehn Fahrern zurück, weitere Piloten lagen nicht weit zurück. Und noch während sich die Fahrer auf ein packendes Finale einrichteten, war plötzlich alles vorbei: Ein Unfall in einer Gruppe weiter hinten im Feld sorgte für eine Rote Flagge. Nachdem sieben von zehn Runden (mehr als zwei Drittel Renndistanz) absolviert waren, wurde das Rennen für beendet erklärt.
Khan und Sánchez komplettierten nach Stand bei Abbruch das Podium, auf den weiteren Plätzen folgten Koen Meuffels (KTM Fortron Junior Team), Glenn van Straalen (KTM Fortron Racing Team) und Nick Kalinin (GP Project Team) bei dessen Comeback. Die Rote Flagge kam zum schlechtesten denkbaren Moment für Carrasco heraus. Sie war gerade auf die elfte Position zurückgefallen und landete damit zum ersten Mal in diesem Jahr außerhalb der Top 10; sie bleibt trotzdem Tabellenführerin, Sánchez liegt nun 20 Punkte zurück. Luca Grünwald (Freudenberg KTM WorldSSP Team), der in Brünn Zehnter wurde, fiel auf Rang drei zurück und liegt einen Punkt hinter dem ETG Racing Piloten.