22. Apr, 2018

Motul Dutch Round 20 - 22 Apr Superstock 1000 - Results Qualifying

Dominanter Reiterberger führt das Feld im STK1000-Qualifying an

Photos Martina&Mario wsbk.com

Der BMW-Fahrer war bei den Superstocks eine halbe Sekunde schneller als Tamburini und Sandi
Markus Reiterberger (alpha Racing-Van Zon-BMW) hat beim zweiten Rennen der European 1000 Superstock Championship in Assen seine zweite Pole-Position in dieser Saison erobert. Nach seinem Sieg im MotorLand Aragon zeigte Reiterberger während der gesamten Session eine beeindruckende Leistung und fuhr konstant tiefe 1:36er-Zeiten, während seine Rivalen kaum die Marke von 1:37 knackten.
 Die ersten fünf Plätze der Startaufstellung sind identisch mit denen in Spanien. Roberto Tamburini (Berclaz Racing Team SA) auf Position zwei war eine Tausendstelsekunde schneller als Federico Sandi (MOTOCORSA Racing) auf drei. Wie in Aragon fuhr Maximilian Scheib (Aprilia Racing Team) mit dem Fallen der Zielflagge auf Platz vier und hofft nun, dass er um den Sieg kämpfen kann, nachdem er vor einer Woche von einem Elektronik-Problem ausgebremst worden war. Jan Buhn (alpha Racing-Van Zon-BMW) hofft nach Platz fünf im Qualifying auf seiner ersten Meisterschaftspunkte in dieser Saison.
 Emanuele Pusceddu (D.K. Racing) beschließt mit 15 Hundertstelsekunden Rückstand auf Buhn als Sechster die zweite Startreihe. Florian Marino (URBIS Yamaha Motoxracing STK Team), der im vergangenen Jahr auf der Pol gestanden hatte, kam nicht über Rang sieben hinaus. Die Top 10 komplettieren Riccardo Russo (C.M. Racing A.S.D.), Lokalmatador Danny de Boer (Yamaha Team MGM) und Luca Vitali (Aprilia Racing Team), der am Vormittag gestürzt war.
 
Das STK1000-Rennen startet am Sonntag um 15:15 Uhr auf dem TT Circuit Assen.