20. Apr, 2018

Motul Dutch Round 20 - 22 Apr

Krummenacher im Freien Training der WorldSSP vorne

Photos Martina&Mario wsbk.com

Der Schweizer Fahrer liegt zum Auftakt in Assen vor Cortese
Nach einem enttäuschenden Sonntag im MotorLand Aragon startete Randy Krummenacher (BARDAHL Evan Bros. WorldSSP Team) standesgemäß in das Rennwochenende in Assen und fuhr in beiden Freien Trainings der vierten Saisonstation der FIM Supersport World Championship in den Niederlanden die Bestzeit.
Der Schweizer Fahrer, der das Pirelli Aragon-Rennen nur auf Position elf beendet hatte, lag während des gesamten FP2 vor Aragon-Sieger Sandro Cortese (Kallio Racing), der mit nur drei Hundertstelsekunden Rückstand auf Platz zwei fuhr. Die Top 3 komplettierte als Dritter Jules Cluzel (NRT), der am vergangenen Wochenende zum ersten Mal in dieser Saison auf das Podium gefahren war.
 Dahinter verbesserte Luke Stapleford (Profile Racing) seine Zeit aus FP1 und landete dadurch auf Position vier, gefolgt von Raffaele De Rosa (MV Agusta Reparto Corse by Vamag) und Federico Caricasulo (GRT Yamaha Official WorldSSP Team). Der Meisterschaftsführende Lucas Mahias (GRT Yamaha Official WorldSSP Team), der in FP1 noch Fünfter war, landete nur auf Rang sieben, nachdem seine letzte Rundenzeit gestrichen wurde.
 Hikari Okubo (Kawasaki Puccetti Racing), Rob Hartog (Team Hartog – Against Cancer) und Niki Tuuli (CIA Landlord Insurance Honda) komplettieren die Top 10, die sich direkt für die morgige Superpole 2 qualifizieren. Anthony West (EAB antwest Racing) stürzte in FP1 und muss nach einer Untersuchung im örtlichen Medical Center am Reste des Wochenendes zusehen.